YOGALEHRER COACHING

Bewirb Dich jetzt!

Du bist Yogalehrer(in) und wolltest schon immer einmal professionelles Feedback zu Deinem Unterrichtsstil bekommen?

Möchtest im 1:1 Coaching mit einem erfahrenen Coach arbeiten?

Hast bestimmte Themen an denen Du arbeiten möchtest?

Dann ist mein Yogalehrer Coaching genau das Richtige für Dich!

Manuela-Huber-Yoga-Coaching.jpg

MANUELA HUBER 

Yoga Coach, Trainerin & Ausbilderin

Ich verfüge über viele Jahre Erfahrung, in der ich selbst praktiziert, unterrichtet, aber auch Schüler ausgebildet habe. Ganz wichtig ist für mich die eigene Praxis, das immer weiter lernen, selbst auch Schüler zu bleiben, so dass ich mein sich erweiterndes Wissen  an meine Schüler weitergeben kann. Ich habe vielfältige Ausbildungen durchlebt und mir viel zusätzliches Know-How angeeignet. 

 

Mit mir bekommst Du einen ehrlichen Coach, der Dir konstruktives und klar strukturiertes Feedback gibt!

Was kannst Du Dir unter dem Coaching vorstellen?

Coaching bedeutet für mich, zunächst an den Qualitäten eines Menschen zu arbeiten. Das beinhaltet, dass Qualitäten meistens erst einmal herausgearbeitet werden müssen, denn Fremd- und Eigenwahrnehmung differieren oftmals. Meine Erfahrung ist, dass Menschen sich schwer damit tun, ihre Qualitäten zu sehen bzw. diese dann auch zu benennen. Ich möchte meine Coachees aus diesem typischen Modus

„das könnte ich besser machen“, hin zu einem „das kann ich gut“ führen. 

  

Selbstvertrauen baut sich dann auf, wenn man sich seiner Qualitäten bewusst ist - daran arbeite ich mit meinen Schülern in einem ersten Schritt. Dies ist die Basis, um in einem weiteren Schritt neues Potential zu erarbeiten. Meine Coachees werden mit meiner Unterstützung an Themen arbeiten, mit denen sie noch nicht vertraut sind, die sie aber als Handwerkszeug für die Ausübung ihrer Tätigkeit als Yogalehrer(in) eventuell noch benötigen. 

Das ist das Verlassen der Komfortzone, hier entsteht neues Potential und neue Qualitäten. 

Wie läuft das Coaching ab?

In einem ersten Kennenlernen möchte ich Dich als Person erleben, mit all Deinen Facetten und Deinem Charakter. Ich möchte Dich einschätzen können und erfahren, was Dich einzigartig macht und welche Qualitäten Du mitbringst. Dies ist meine Basis, um Dich in Deiner Unterrichtsweise einzuschätzen und um Dich darüber hinaus in Deiner Rolle als Yogalehrer(in) zu sehen.  

 

Eine weitere Vorgehensweise ist, dass Du mir über einen vorher definierten Zeitraum Videos einreichst zu den von Dir unterrichteten Klassen bzw. mich darin als stillen Beobachter involvierst. 

Ich werde mir zu den Stunden Notizen zu unterschiedlichen Themen und Fragestellungen machen:  

Wie wirkst Du? Was zeichnet Dich in Deiner Unterrichtsweise aus? Wie authentisch bist Du? 

Inwiefern fühle ich mich von Dir „abgeholt“? Wie drückst Du Dich verbal aus? Wie verbindest Du Atmung und Bewegung? Wie beschreibst Du das Alignment? Wie ist Deine eigene Yogapraxis? 

Ist der Aufbau der Stunde klar strukturiert? 

 

Im Anschluss an die Stunde werde ich Dich um eine Eigeneinschätzung bitten, die wir dann besprechen. Das ist wichtig um die vorhandene „Fremd- und Eigenwahrnehmung“ abzugleichen und somit an Deinen Qualitäten zu arbeiten. Pro Stunde gehen wir dann weitere Themen an, die ich Dir als Aufgabe mitgebe und die Du in Deinen nächsten Unterrichtsstunden mitnimmst. Weitere Aufgaben wird es nach Bedarf geben, um Deine Stunden vorzubereiten, an Themen zu arbeiten, sowohl im Alltag wie aber auch beim Unterrichten.  

 

Regelmäßige Feedback Gespräche geben Dir die Möglichkeit, ein anderes Bild von Dir zu entwickeln und Dir Deiner Stärken und Qualitäten bewusst zu werden, um dann letztendlich neues Potential zu entwickeln.

Auch in Themen, die Dir bislang vielleicht eher fremd waren, die Dich aber wachsen lassen! 

Wie lange dauert das Coaching?

Je nach Absprache. Das kann ein Vorgespräch sein mit der Analyse einer einzigen Unterrichtsstunde, das kann – um wirklich Nachhaltigkeit in der Entwicklung zu erzielen – auch über einen Zeitraum von vier Wochen oder über einen Turnus von drei Monaten sein. Darüber hinaus dann auch gerne als regelmäßigen „Check“ 

1x monatlich, quartalsweise, etc. - das richtet sich ganz nach Deinem Bedarf. Pro Feedbackrunde solltest Du Dir immer etwa zwei Stunden Zeit einplanen.

Wieso solltest Du Dich von mir coachen lassen?

Weil Du selten ehrliches Feedback zu Dir als Person und zu Dir in der Rolle als Yogalehrer(in) bekommen wirst. Offenes konstruktive Feedback ist selten und um wirklich wachsen zu können, bedarf es dieses Feedbacks von außen. Idealerweise durch eine Vertrauensperson, die Dich objektiv und mit geschultem Blick betrachtet und mit Dir in den Diskurs geht. 

Jahrelange Erfahrung als Ausbilderin haben mir die Grundlage gegeben, an meiner eigenen Qualität als Coach zu arbeiten, um meine Schüler in ihrer Persönlichkeit und in ihrer Rolle als Yogalehrer(in) wachsen zu lassen. Mein Enthusiasmus dafür ist ungebremst, denn Wachstum in der Persönlichkeit eines Schülers zu sehen, bestätigt mich immer wieder in dem, was ich tue.

Ich freue mich auf Dich!

Bewirb dich jetzt!

Meine Coaching Plätze sind begrenzt...

Danke für's Absenden!